Startseite
                Theorie
                Praxis
                Autofahren mit 17
                Unterlagen
                Klassen
                Preise & Gebühren
                Kontakt & Anmeldung
                Fahrlehrer
                Coaching
                Aktuelles
                Technik-Tipps
                Links
                Impressum


25.12.2016

Neue Regeln für Radfahrer


 




Praktische Ausbildung

Für die praktische Ausbildung setzen wir die neue Mercedes A-Klasse ein.


Die praktische Ausbildung gliedert sich in 4 Phasen:

Grundstufe: Erlernen der Fahrzeugbedienung.

Aufbaustufe: Bei jeder Fahrt werden Aufgaben (z. B. Einbahnstraßen, Parken) mit in die Route einbezogen.

Besondere Ausbildungsfahrten: Überland-, Autobahn- und Beleuchtungsfahrten. Nur bei diesen hat der Gesetzgeber einen Mindestwert (insgesamt 12) definiert. Die Übungsstunden sollen sich individuell am Kandidaten orientieren.

Reifestufe: Bei jeder Fahrt sind anspruchsvolle Anforderungen zu lösen (besondere Abbiegemanöver, Verkehrskreuze).

Wir dokumentieren wir Ihre Leistungen bei jeder Fahrt. So können Sie jederzeit Einsicht nehmen, was Sie bereits in welcher Qualität absolviert haben, was wiederholt werden muß, und was noch aussteht. Wenn ein Fahrschüler noch nicht für die Prüfung reif ist, können wir anhand der Aufzeichnungen genau die Defizite benennen. Durch diese Transparenz ist es für alle Beteiligten einfach, den Leistungsstand einzuschätzen.



Die praktische Prüfung kann bereits 1 Monat vor dem jeweiligen Geburtstag (Mindestalter) abgelegt werden.